Top

Venedig hat die Form eines Fischnach den Karten. Der Schwanz des sestieri von Castello ist Castello. Castello ist die größte und bekannteste aller sestieri der Stadt zu finden. Es ist auch das Viertel derArsenal. Das Arsenal, das sich hinter seinen hohen Türmen verbirgt, wirkt wie eine verbotene Stadt. Die Entwicklung des Viertels wurde durch die Ansiedlung der Werft auf den Gemini-Inseln (Zwillingsinseln) zu Beginn des 13. Jahrhunderts. Alle möglichen Aktivitäten entwickelten sich um das Gebiet, das später zu der größte Schiffskomplex Europas. Für Seeleute und Werftarbeiter werden bescheidene Wohnungen gebaut, viele ausländische Gemeinschaften siedeln sich an und einige Paläste errichtet werden. Die Bettelorden (Dominikaner, Franziskaner) säuberten den nördlichen Teil. Es gab viele karitative Einrichtungen (ospedali), und ihre große Präsenz machte sie zu einer wichtigen Bereich. Das Arsenal befand sich tatsächlich auf halbem Weg zwischen San Marco und Rialto im Westen und San Pietro im Osten.

Das Castello-Viertel

Das Viertel des Castello à Venedig ist allein schon eine Reise wert. Es ist ein Nachbarschaft sehr bekannt. Davon zeugt die Wäsche, die an den Tagen der großen Wäsche aus den Fenstern gehängt wurde. Es ist die längste Straße in Venedig. Abends, wenn es Zeit für einen Aperitif ist, muss man nur sehen, wie sich die Terrassen füllen und die Gläser voll mit Spritz um die Freuden des Lebens unter den Venezianern zu genießen. Dieses Viertel ist ziemlich groß und umfasst die Giardini die von Napoleon II. Sie können auch besuchen San Pietro di Castello, der mit seinem Priorat authentisch geblieben ist. Außerdem finden Sie ein Stück weiter den Fußballstadion der Venezianer und die Marina. Der Eintrag von das Arsenal aus dem Viertel von Castello befindet sich nur wenige Schritte vom Dogenpalast. Obwohl das Arsenal derzeit für die Öffentlichkeit geschlossen ist, soll es bald geöffnet werden.

  Wüste Spanien: Die 3 interessantesten Sehenswürdigkeiten

Das Arsenal von Venedig

Das Arsenal, das sich im Stadtteil Castello in Venedigist dieein des Denkmäler die emblematischsten. Das Innere dieses riesigen Komplexes ist leider nur nicht zugänglich der Öffentlichkeit nicht zugänglich, sodass Besucher es nur von außen sehen können.

Das Waffenarsenal trug wesentlich zur Militär- und Handelsmacht der Republik von Venedig im 14. und 15. Jahrhundert

Das venezianische Arsenal war ein Erfolg sowohl auf der Ebene Militär dasswirtschaftlich. Sie waren auch in der Lage, neue Schiffsmodelle zu entwickeln, wie das galion.

Das venezianische Arsenal ist noch immer im Besitz der italienische Marine. Einige seiner Teile gehören jedoch mittlerweile zu Venedig. Diese Teile wurden gelegentlich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht bei der Biennale 1999.

Das Innere des Arsenals von Venedig ist nicht zugänglich, lohnt aber einen Besuch während Ihres Aufenthalts in der Dogenstadt. Das Innere dieses riesigen Schiffswerft ist einen Besuch wert!

Die Insel San Pietro

In der Zeit vonAltinoAuf der Insel wurde eine Festung errichtet.Insel San Pietro. Dies scheint die Quelle des Namens dieses Sestieres zu sein. Die Insel, die für ihre Olivenform und ihren langen Namen bekannt ist OlivoloIn der Folgezeit erhielt die Stadt ihre eigene Kirche, San Pietro. Im Jahr 775 wurde sie zum Bischofssitz. Sie blieb es für mehr als tausend Jahre. San Pietro, eine der ältesten besiedelten Inseln der Welt, war auch der Ort von Sant'Elena. San Pietro und der Rest des Viertels wurden jedoch erst sehr spät urbanisiert. Öffentliche Gärten wurden durch die großen napoleonischen Interventionen geschaffen.

Die Via Eugenia

Die Via Eugenia (heute Via Garibaldi) wurde von der Biennale für zeitgenössische Kunst. Castello ist eine Museumsstadt, die Venedig geworden ist. Seitdem die Geschichte ihre glorreiche Seite gewendet hat, ist es einer der wenigen Orte, die große Veränderungen erlebt haben. So entstanden Sant'Elena (1925-1928), Celestia (1938-1939), und die Häuser im südöstlichen Teil von San Pietro.

  Wie erstellt man eine gute Packliste für eine Reise nach Miami?

Museo Storico Navale

In der Nähe des berühmten Arsenalfinden Sie den Museum für Marinegeschichte in Castello, Museo Storico Navale. Dieses Museum beherbergt eine faszinierende Sammlung, darunter historische GondelnSie können hier beeindruckende Schiffsmodelle und andere wichtige Erinnerungsstücke für den maritime Vergangenheit von Venedig. Das Museo Storico Navale ist das Museum der italienischen Marine. Es stellt auch das faszinierende Vergangenheit dieser Organisation.

0
de_DEDeutsch
%d Bloggern gefällt das: